Schlagwörter

, , , , ,

Dieser Fotoblog mit Aufnahmen von afghanischen Frauen im Wahlprozess und bei anderen politischen Aktivitäten soll meine beiden vorangegangenen Blogs zu Frauen und Frauenrechten (hier ein Interview in Audio-Format zum nachhören und hier ein gedrucktes Interview) ergänzen.

Bei der Präsidentschaftswahl 2014 kandidierte nur eine Frau, die Geschäftsfrau Khadija Ghaznawi. Aber sie schaffte es nicht auf die endgültige Kandidatenliste – wie etwa 20 andere Kandidaten wurde sie disqualifiziert.

Dadurch standen im ersten Wahlgang im April 2014 nur drei Frauen schließlich auf dem Wahlzettel, ausschließlich als Vizepräsidentenkandidatinnen: Habiba Sarobi, die ehemalige Gouverneurin von Bamian, für Zalmay Rassul; (resigned as Bamyan governor to run; die frühere Abgeordnete aus Nangrahar Safia Sediqi mit Hedayat Amin Arsala sowie Kazima Mohaqeq, eine Hochschullehrerin, mit Daud Sultanzoy (die vollständige endgültige Bewerberliste hier).

Bei der Stichwahl war keine von ihnen übrig geblieben. Jetzt gibt es, wie hier berichtet. drei Ministerkandidatinnen. Aber das Parlament muss ihnen noch das Vertrauen aussprechen.

 

 

 

 

 

(Falls Sie am Ende meines Blogs Werbung sehen, stammt diese vom Betreiber der Software. Falls Sie sie nicht sehen möchten, können Sie einen Werbeblocker installieren, z.B. AdBlock, wenn Sie einen Mac verwenden; die Software ist kostenlos.)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements