Schlagwörter

, , , ,

Die letzte Veranstaltung der Vortragsreihe Afghanistan des Zentralasien-Seminars der Berliner Humboldt Universität im Sommersemester 2016 findet

am 13. Juli 2016 um 18 Uhr c.t.

am Zentralasien-Seminar der Humboldt Universität zu Berlin in der Invalidenstr. 118 (Raum 507) statt.

 

PD Dr. Lutz Rzehak spricht zum Thema

„Afghanistan – Migration und Sprache“

Atan – paschtunischer (Männer-)Tanz – in Gardez. Foto: Thomas Ruttig (2002).

Atan – paschtunischer (Männer-)Tanz – in Gardez. Foto: Thomas Ruttig (2002).

 

 

Hier der Text der Veranstalter: 

Afghanistan – ein Kreuzweg der Kulturen. Diese Metapher will uns zeigen, dass die ethnische und sprachliche Situation in dem Land am Hindukusch ohne die großen Wanderungsbewegungen in der Vergangenheit kaum in der Weise existieren würde, wie wir sie heute kennen. Mobilität ist ein ständiger Begleiter der Geschichte dieses Landes. Angesichts der Fluchtbewegungen während und in Folge des Bürgerkriegs trifft dies heute wohl noch stärker zu als zuvor. Migration beeinflusst das Sprach- und Sprechverhalten der Menschen in einem solchen Maß, dass sich heutzutage sogar Künstler veranlasst sehen, sich in satirischer Weise damit auseinandersetzen. Das Verhältnis von Migration und Sprache ist also kein rein akademisches Problem. Auf der Grundlage von umfangreichen Feldstudien in Afghanistan während der vergangenen anderthalb Jahrzehnte untersucht der Vortrag die Frage, wie sich Migrationen, Sprach- und Sprechverhalten beeinflussen und geht dabei vor allem auf aktuelle Entwicklungen ein.

Lutz Rzehak ist seit 2011 Mitarbeiter im Kompetenznetzwerk Crossroads Asia. Von 2002 bis 2011 war er Heisenberg-Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft und hatte Lehrstuhl- vertretungen an verschiedenen Universitäten inne. Seine Lehr- und Forschungsschwerpunkte sind die modernen iranischen Sprachen sowie die Ethnographie und Kulturgeschichte Afghanistans und Mittelasiens.

Alle Interessenten sind recht herzlich eingeladen.

 

Zur Vorbereitung weise ich außerdem auf folgende Beiträge Lutz Rzehaks bei AAN zu Fragen der Sprachpolitik und verwandter Themen hin:

„Inequality in Equality: Linguistic Convergence between Dari and Pashto“ (Link hier)

„How to name Universities or: Any Linguistic Problem in Afghanistan?“ (Link hier)

„Pashtunwali – tribal life and behaviour among the Pashtuns“ (Link hier)

Und hier geht es zu seiner vollständigen Publikationsliste.