Schlagwörter

, , ,

Hinweis: Diese Webseite pausiert bis Anfang November. Bis dahin kann ich nicht auf aktuelle Entwicklungen reagieren, werde aber einigen Lese- und Hörstoff bereitstellen. Bleiben Sie also bitte dran.

 

Unter diesem Link können Sie den Mitschnitt einer Diskussion (auf Englisch) unter dem Titel „The Refugee Crisis Seen from Afghanistan“ anhören, an der ich am 22.9.2016 in Oslo im Rahmen der dortigen Afghanistan-Woche teilnahm. Wir versuchten u.a. herauszuarbeiten, warum so viele Afghanen immer noch ihr Land verlassen – also die sog. Fluchtursachen.

Von links nach rechts: Ruttig, Naderi, Watterdal.

Von links nach rechts: Ruttig, Naderi, Watterdal.

 

  • Die weiteren Mitdiskutanten waren Farkhunda Zahra Naderi (Parlamentsabgeordnete 2010-15 für Kabul, Tochter des Ismailitenführers Sajed Mansur Naderi) und Terje Watterdal, Landesdirektor des seit 1980 in Afghanistan tätigen Norwegischen Afghanistan-Komitees. Moderator war Arne Strand vom Christian-MikkeIsen-Institut in Bergen, Norwegen.

Mehr Hintergrund der Diskutanten über diesen Link.

 

 

 

Advertisements